Page 13 - Waldkirch Info 2015/16
P. 13

Ausgezeichnet in vielerlei Hinsicht

            Für überdurchschnittliches Engagement in den ver-  päischen Wettbewerb den „European Enterprise
            schiedensten Bereichen wurde Waldkirch bereits  Awards 2008/09“. Im Jahr 2010 wurde der Natur -
            mehrfach ausgezeichnet: Im Jahr 2002 wurde Wald-  erlebnispark Waldkirch, eine facettenreiche und
            kirch als erste Stadt in Baden-Württemberg in die In-  wohlkonzipierte Erholungslandschaft am Stadtrain-
            ternationale Vereinigung der lebenswerten Städte –  see, im Rahmen des Architekturpreises 2010 „Neues
            cittaslow“ aufgenommen. Für das Mehrgenerationen-  Bauen im Schwarzwald“ ausgezeichnet.            ERLEBENSWERTES WALDKIRCH
            haus und Familienzentrum „Rotes Haus“ etwa wurde
            Waldkirch 2004 der Preis „Soziale Stadt“ verliehen
            für vorbildliches und innovatives soziales Engage-
            ment. Im bundesweiten Wettbewerb „Deutschland –
            Land der Ideen“ zeichnete die Jury Waldkirch 2006
            für ihre innovativen und zukunftsfähigen Projekte
            rund um die Waldkircher Orgelwelt aus. Auch der
            Europäische Unternehmerpreis 2008 ging in die
            Kandel stadt: Als einer von zwei Deutschlandsiegern
            erhielt die WABE gGmbH (Waldkircher Qualifizie-
            rungs- und Beschäftigungs gesellschaft) beim euro -








            Zusammenkommen bei Kunst und Kultur           Engagement wird hier groß geschrieben
            Kunst und Kultur sind Bestandteile des täglichen Le-  Die Bürger leben gerne hier und engagieren sich, was
            bens. Über 250 Vereine leisten einen unersetzlichen  unter anderem an über 250 Vereinen abzulesen ist.
            Beitrag im sportlichen, kulturellen und musikalischen  Auch im Leitbildprozess „Waldkirch 2020“ lässt sich
            Bereich. Es gibt viele Wurzeln zur Geschichte und zur  das Engagement der Bürger für „ihr“ Waldkirch spü-
            Brauchtumspflege. Die Waldkircher lieben Gesellig-  ren. 2002 wurde Waldkirch als erste Stadt in Baden-
            keit und feiern gern Feste. Auch die Stadtgeschichte  Württemberg in die „Internationale Vereinigung der
            spielt hierbei eine wichtige Rolle: Seit dem 700-  lebenswerten Städte – Cittaslow“ aufgenommen.
            Jahre-Stadtrecht-Jubiläum werden die verschiedenen  Kernpunkte dieser Bewegung ist die Besinnung auf
            Bereiche aus der Historie in einer jährlichen Stadtge-  das Typische, das Eigene; Heimat, Kultur und die
            schichtsreihe lebendig gemacht.               Pflege des Brauchtums gehören ebenso dazu, wie der
                                                          werterhaltende Blick auf Zukünftiges und die Scho-
            Das Waldkircher Kulturangebot ist breit gefächert, es
                                                          nung der Umwelt. Mit dem Cittaslow-Gedanken ha-
            spricht jede Altersgruppe und Interessenrichtung an.
                                                          ben sich 2013 in Waldkirch viele Menschen im Pro-
            Diese anspruchsvolle Vielfalt mag auf den ersten Blick
            für eine Stadt dieser Größe überraschend erscheinen.  jekt "Essbare Stadt" als Teil der weltumspannenden
                                                          Bewegung "Urban Gardening" (städtisches Gärtnern)
            Die Erklärung indes ist recht einfach: Waldkirch hat  zusammengeschlossen. Für viele internationale Gäste
            ein großes Einzugsgebiet, das bis in die Nachbarstädte
            hineinreicht, vor allem aber auch engagierte Bürge-  ist die Kandelstadt quasi das Vorzeigemodell für viele
                                                          Cittaslow-Kriterien und „die“ Orgelstadt.
            rinnen und Bürger, die sich selber für gute Ideen und
            ein anspruchsvolles Angebot stark machen.
            Kulturelle Angebote bietet das Elztalmuseum mit
            seiner umfangreichen Orgelsammlung und Stadtge-
            schichte, die Musikschule mit Konzerten der Lehrer
            und Schüler. Die Mediathek hält Bücher und Medien
            zum Ausleihen bereit. Das Georg-Scholz-Haus in der
            Merklinstraße ist dem einst in Waldkirch lebenden
            Künstler (1890-1945) gewidmet, der in seinem letz-
            ten Lebensjahr auch Bürgermeister der Stadt war.



            Einwohnerbuch Waldkirch 2015/16                                                               11
   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18